London - Reiseführer mit den schönsten Sehenswürdigkeiten und Foto Spots

London - Reiseführer mit den schönsten Sehenswürdigkeiten und Foto Spots

London ist eine meiner Lieblingsstädte und eine der wenigen, die ich nicht nur besuchen, sondern in der ich sogar leben wollen würde! Von alten Gebäuden und Kirchen bis hin zu Einkaufs- und Essensmöglichkeiten hat London eine Menge zu bieten. In unserem Blog Artikel beschreibe ich die Must-Visits in London von Westen nach Osten entlang der Themse und zeige dir die schönen Parks, Museen und Märkte, die London zu bieten hat.


Parlament, Big Ben und Westminster Bridge

Das Londoner Parlament oder Westminster Palace mit Big Ben ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten Londons. Die beste Aussicht hat man von der Westminster Bridge oder von der gegenüberliegenden Seite der Themse. Das ist ein guter Platz, um Londons Doppeldeckerbusse mit Big Ben als Hintergrund zu fotografieren. Besonders während der blauen Stunde oder nachts kann man mit Langzeitbelichtung tolle Bilder von den roten Bussen und dem Parlament machen. Auch für den Sonnenuntergang ist die Westminster Bridge ein guter Ort.

london cabs westminster bridge parliament big ben london
Londoner Taxis an der Westminster Bridge vor dem Parliament mit Big Ben

Westminster Abbey

Die Kirche befindet sich hinter dem Parlamentsgebäude und ist sehr schön. Wir haben dort am Morgen ein paar schöne Fotos mit Sonnenstern machen können. Ein weiterer cooler Spot, um Busse oder Londoner Taxis zu fotografieren, ist an der Kreuzung von Broad Sanctuary zum Parliament Square. Von dort aus hat man einen schönen Blick auf den Big Ben, die britischen Flaggen und sogar das London Eye.

Buckingham Palace

Der St. Jame’s Park mit dem Buckingham Palace ist nur einen kurzen Spaziergang vom Parlament entfernt. Der Park selbst ist schön und bietet eine gute Gelegenheit für ein Picknick oder Mittagessen. Der Buckingham Palace ist natürlich vor allem für das allmorgendliche Changing of the Guards bekannt bei dem mit einigem Tamtam die Wachen vor dem Palast ihren Wachwechsel vollziehen. Um einen guten Platz vor dem Palast zu bekommen sollte man früh genug vor dem Changing of the Guards dort sein. Der Wachwechsel findet jeden zweiten Tag um 11 Uhr morgens statt (April und Juli jeden Tag, entfällt bei Regen!). Wer kein Fan von langem warten ist kann die Wachen auch bei ihrem Marsch zum Palast vom Victoria Memorial, von den Straßenseiten der Straße The Mall oder rund um den Platz beobachten. Wer sich eher für Pferde interessiert, sollte sich den Changing of the Guards vor den Horse Guards Buildings am Horse Guards Parade Place ansehen. Er beginnt jeden Tag um 11 Uhr (Sonntags 10 Uhr).

changing of the gurads buckingham palace london
Wachwechsel am Buckingham Palace

London Eye

Das London Eye ist ein schöner Fotospot. Bei Nacht, wenn es in verschiedenen Farben beleuchtet ist, sieht es besonders toll aus. Für einen Blick über London lohnt es sich eine Rundfahrt mit dem Riesenrad zu machen. Von dort oben hat man einen schönen Blick über die Stadt. Von der Westminster und Lambeth Brücke hat man einen schönen Blick auf das London Eye, den Fluss Themse und das Parlament im Hintergrund.

themse london eye parliament big ben london
Das London Eye Riesenrad und die Themse

Millenium Bridge und St. Pauls Cathedral

Die Millenium Bridge ist eine Fußgängerbrücke über die Themse, die vom Tate Modern Art Museum zur St. Pauls Kathedrale mit ihrer markanten Kuppel führt. Bei Tag und Nacht kann man hier schöne Langzeitbelichtungsaufnahmen von der Brücke und den sich bewegenden Menschen machen. Auch die St. Pauls Cathedral selbst ist einen Besuch wert.

millenium bridge st. pauls cathedral london
Blick auf die Kuppel der St. Pauls Cathedral von der Millenium Bridge

The Shard und London More

London More Riverside ist ein neuer und moderner Teil der Themsepromenade mit der London City Hall, einigen Bürokomplexen und The Shard. Das Hochhaus beherbergt luxuriöse Wohnungen, ein Hotel und Büros. Ganz oben befindet sich eine Aussichtsplattform, von der man einen herrlichen Blick auf den Osten Londons entlang der Themse hat. Die Tower Bridge und den Tower of London kann man von dort oben ebenso sehen wie die St. Pauls Cathedral und die Brücken im Westen entlang der Themse. Ich würde empfehlen, ab Sonnenuntergang zu bleiben, bis es dunkel ist und alle Lichter angehen. Der Riverside Complex bietet einen schönen Blick auf die Tower Bridge. Im Sommer kann man sich an den Ständen mit Essen und Getränken versorgen und im Scoop (einem kleinen Amphitheater dort) verschiedene Shows ansehen.

the shard viewing platform london
Aussicht von der Plattform im The Shard bei Nacht
the shard london more riverside london
London More Riverside und The Shard bei Nacht

Tower of London und Tower Bridge

Die Tower Bridge und der London Tower sind ebenfalls Top-Sehenswürdigkeiten. Die Tower Bridge kann von allen Seiten betrachtet werden und hat am Nachmittag das beste Licht. Hier hat man eine gute Gelegenheit, um tolle Fotos von den roten Doppeldeckerbussen und Londoner Taxis zu machen. Von der Brücke aus kann man außerdem schöne Aufnahmen des London More Riverside Komplexes mit The Shard machen. Von dort aus kann man auch das Leadenhall Building und die anderen Wolkenkratzer in diesem Komplex sehen. Besonders schön ist es bei Sonnenuntergang. Der Tower selbst ist berühmt dafür, dass er die Kronjuwelen der Königin beherbergt. Alle die sich für die Geschichte der britischen Monarchie interessieren, sollten auf jeden Fall den Tower besuchen.

red bus tower bridge london
Langzeitbelichtung der roten Busse auf der Tower Bridge

Canary Wharf

Canary Wharf ist ein Bürokomplex, der auf den Docklands errichtet wurde. Hinter dem Reuters Plaza mit dem großen Reuters-Wolkenkratzer befindet sich eine Star Wars ähnliche Fußgängerbrücke, die Adams Placa Bridge. Sie führt zu einem auf dem Crossrail Place errichteten Park am Canada Square One, der ebenfalls ziemlich cool aussieht.

canary wharf skyscrapers london
Skyscrapers am Canary Wharf

Greenwich

Greenwich liegt im Osten von London und ist eine nette Kleinstadt. Fotospots sind das Schiff Cutty Sark (heute ein Museum), das Old Royal Naval College und das Queens House mit der berühmten Tulpen-Treppe. Wenn du auf Steam Punk stehst, empfehle ich einen Besuch im Greenwich Foot Tunnel, der unter der Themse durch zur anderen Flusseite führt. In Greenwich befindet sich auch der berühmte Nullmeridian und eine Sternwarte.

greenwich queens house tulip staircase london
Tulpen Treppe im Queens House in Greenwich
greenwich foot tunnel steam punk london
Steam Punk Style Greenwich Fußgängertunnel

Märkte

London hat eine Reihe von Märkten, die alle Arten von Streetfood und andere Dinge zum Kauf anbieten. Der Camden Market ist einer der größten und bekanntesten Märkte in London. Er besteht aus sechs verschiedenen Marktbereichen, in denen man einkaufen, in einem der vielen Cafés sitzen oder zu Mittag essen kann. Covent Garden ist eine kleine, aber fotogene Markthalle in Londons West End. Für wirklich coole Fotos sollte man den Leadenhall Market besuchen, der eine Marktpassage ähnlich der Galleria Vittorio Emanuele II in Mailand hat. Im Boroughs Market findet man eine Menge Essensstände und Trinkmöglichkeiten sowie frische Lebensmittel. Das Essen dort ist günstig und gut, ein optimaler Zwischenstopp fürs Mittagessen. Ein super netter innenhof zum Einkaufen oder um in einem Café zu sitzen ist Neil’s Yard. Der Innenhof ist umrahmt von schönen bunten, fotogenen Häusern, in denen man ein paar Geschäften und Restaurants findet.

london leadenhall market london neil's yard

Parks

London ist auch berühmt für seine großen englischen Parks und Gärten. Der Hyde Park ist vielleicht der berühmteste in London. Er ist sehr groß, aber nicht unbedingt der schönste der Londoner Parks. Wenn du den Buckingham Palace besuchst, wirst du am St. James Park oder Green Park vorbeikommen. Der St. James Park hat einen schönen See, von dem man einen tollen Blick auf den Buckingham Palace hat. Man kann durch den Park schlendern, sich auf einer Bank ausruhen und die Eichhörnchen füttern, die hier so zahm sind dass du sie fast auf die Hand nehmen kannst. Der Regent’s Park ist ein typischer englischer Garten. Dort kann man sehr schön spazieren gehen. Im Sommer ist der Rosengarten mit hunderten von verschiedenen Rosen gefüllt, was ihn noch schöner macht. Er liegt etwas abseits, ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert.

buckingham palace st. james park london
Buckingham Palace gesehen vom St. James Park

Museen

Für einen verregneten Tag (in London nicht selten der Fall) sollte man unbedingt eines der vielen Museen besuchen. Davon gibt es in London jede Menge, angefangen bei den wissenschaftlichen Museen bis hin zu Kunstmuseen und natürlich dem berühmten Madame Tussaud’s! Im Madame Tussaud’s kann man hunderte von Filmstars, Musikern, Politikern und vielen anderen Berühmtheiten sehen, die dort als Wachsfiguren ausgestellt sind. Ein weiteres berühmtes Museum in London ist das Natural History Museum, das in seiner fotogenen Eingangshalle ein großes Dinosaurierskelett zeigt. Das Britische Museum ist ein weiteres sehr interessantes wissenschaftliches Museum in London, in dem man den berühmten Rosetta Stone sehen kann. Für Fotografen ist die Eingangshalle mit ihrer modernen Kuppel einen Besuch wert. Um moderne Kunst zu sehen, ist das Tate Modern Museum die richtige Anlaufstelle. Auch das Gebäude selbst bietet sich für schöne Fotos an.

tate modern museum london
Tate Modern Museum

Abstecher: Brighton

Für alle, die mehr Zeit in London haben, sollten einen Ausflug nach Brighton auf ihre To-Do-Liste setzen. Brighton ist eine schöne Stadt am Meer, nur eine kurze Zugfahrt von London entfernt. Es hat schöne Cafés und Pubs und natürlich auch tolle Fotospots! Man kann am Brighton Palace Pier spazieren gehen und Möwen beobachten, während man Fish and Chips isst. Danach kann man einen Spaziergang am Strand machen. Die farbenfrohen Strandhäuser sind nach dem Brighton Pier ein beliebter Foto Spot. Die berühmteste Sehenswürdigkeit in Brighton ist der Royal Pavillion, bei dem man sich fühlt als wäre man plötzlich in Indien gelandet. Ein toller Fotopunkt sind die Teiche im Garten des Royal Pavillion, wo man das ganze Gebäude spiegeln kann.

royal pavillion brighton london
Royal Pavillion Brighton

Comments

comments powered by Disqus