Die 4 besten Tageswanderungen rund um Wanaka in Neuseeland

Die 4 besten Tageswanderungen rund um Wanaka in Neuseeland

Wanaka ist perfekt für Berg- und Wassersport im Sommer und Winter. Die Stadt liegt am nördlichen Ende des Lake Wanaka und ist berühmt für den Wanaka Tree, einen Baum, der in der Nähe des Ufers am westlichen Ende des Strandes von Wanaka im Wasser wächst. Der Spot ist sehr beliebt bei Sonnenuntergang. Im Frühling sind die Südalpen im Hintergrund oft noch mit Schnee bedeckt und leuchten bei Sonnenuntergang rot und rosa. Im Herbst färbt sich der Wanaka Tree wunderschön gelb. Neben dem Lake Wanaka liegt der Lake Hawea, den man am besten von The Neck fotografieren kann. The Neck liegt an der Stelle zwischen den beiden Seen, wo sich diese am nächsten sind. Ein Besuch im Matukituki River Valley ist ebenfalls ein Muss, wenn man in Wanaka ist. Das Tal ist der Ausgangspnkt in den Mount Aspiring Nationalpark und bietet schöne Ausblicke auf die Berge mit dem Fluss. Das Tal ist über eine Schotterstraße zu erreichen, die nach starken Regenfällen (für normale Autos) unzugänglich sein kann, da man auf dem Weg ein paar kleine Flüsse durchqueren muss. Am besten erkundet man die Gegend um Wanaka auf den vielen verfügbaren Wanderwegen. Hier findest du die 4 schönsten und fotogensten Wanderungen rund um Wanaka.

Roys Peak

Der berühmteste Berg bei Wanaka ist der Roys Peak. Die Aussicht über den Lake Wanaka hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten instagram Spot entwickelt. Und das nicht ohne Grund, denn der Mount Roy bietet auf jeden Fall die beste Aussicht über den See und ein atemberaubendes Panorama. Die besten Fotos ergeben sich, wenn man am Grat des Roys Peak etwas weiter hinter läuft, sodass man den See und das Panorama im Hintergrund hat und den Wanderer am Ende des Grates direkt vor das Panorama plazieren kann. Leider scheint der Roys Peak in den letzten Jahren so überlaufen zu sein, dass man für so ein Bild anstehen muss. Am besten ist es deshalb vermutlich wenn man zu Sonnenuntergang oder noch besser Sonnenaufgang auf den Gipfel kommt. Zum einen hat man so das schönste Licht für Fotos, zum anderen sind dann auch weniger Leute unterwegs. Zu beachten ist, dass der Wanderweg in den Frühlingsmonaten vom 1. Oktober bis 10. November geschlossen ist. Die Wanderung zum Roys Peak dauert etwa 5 - 6 Stunden hin und zurück und ist recht einfach.

Der Weg beginnt an einem Parkplatz an der Wanaka - Mount Aspiring Road. Untertags im Sommer kann der Parkplatz sehr voll werden! Vom Parkplatz aus ist der Weg markiert und führt über Grashügel aufwärts. Vom Anfang des Weges hat man einen schönen Blick über Wanaka und den See. Nach etwa 2 - 3 Stunden erreicht man den Kamm des Roys Peak. Von dort aus ergibt sich der berühmten Blick über den Lake Wanaka. Am besten wandert man ein wenig am Grat auf und ab um die besten Foto Spots und einen geeigneten Platz für die Brotzeit zu finden. Der Rückweg führt auf dem gleichen Weg wieder hinunter.

ben lomond trail lake wakatipu new zealand
Auf dem Gipfel des Roys Peak

Rob Roy Glacier

Das Ziel dieser Wanderung ist der Aussichtspunkt zum Rob Roy Gletscher. Der Weg beginnt am Parkplatz am Ende der Matukituki Valley Straße. Wie bereits erwähnt, ist das Matukituki River Valley selbst sehr schön mit viele tollen Foto Spots entlang der Straße. Man sollte darauf vorbereitet sein, dass die Straße eine Schotterstraße ist und man eventuell einige kleine Flüsse überqueren muss, die nach starken Regenfällen mit einem normalen Auto unpassierbar sein können.

Die Wanderung beginnt am Raspberry Flat Parkplatz und führt anfangs am Matukituki River entlang. Nach kurzer Zeit erreicht man eine Weggabelung man folgt dem Weg, der über eine Hängebrücke den Matukituki River überquert. Ab hier wird der Weg steiler und windet sich durch ein Waldgebiet hinauf. Man wander entlang des Rob Roy Stream hinauf, bis man den Lower Lookout Point erreicht. Dort bekommt man einen ersten Blick auf die vielen Wasserfälle und den Rob Roy Gletscher. Zum Upper Lookout Point geht der Weg weiter durch den Wald. Gelegentlichen bekommt man einen schönen Blick auf den Gletscher. Nach einiger Zeit endet der Wald und man hat das Ziel der Wanderung fast erreicht. Vom Aussichtspunkt kann man die Wasserfälle des Rob Roy Gletschers und den Gletscher selbst gut sehen. Wer möchte kann auch noch weiter hinauf laufen, der Weg führt weiter oben über den Gletscher weiter hinauf. Spätestens dort benötigt man passende Hochtouren Ausrüstung.

rob roy glacier wanaka new zealand
Wasserfall und Rob Roy Gletscher

Rocky Peak

Für alle, die eine weniger überlaufene und kürzere Alternative zum Roys Peak suchen (oder nach Neuseeland kommen, wenn der Roys Peak Trail geschlossen ist) ist die Wanderung zum Rocky Peak perfekt. Vom Rocky Peak aus hat man einen Blick über den Lake Wanaka und dazu noch einen Panoramablick ins Matukituki Valley und die Südalpen. Die Wanderung hin und zurück dauert nur 3 Stunden und führt vorbei am Diamond Lake.

Die Wanderung beginnt am Parkplatz der Diamond Lake Recreation Area an der Wanaka Mount Aspiring Road kurz nach der Glendhu Bay. Der Weg führt zunächst zum Diamond Lake. Vom Diamond Lake geht es auf einem steileren Pfad weiter nach oben, bis man den Aussichtspunkt über dem Diamond Lake erreicht. Nun folgt man dem Weg weiter hinauf in Richtung Rocky Peak. Nach kurzer Zeit endet der Wald und es eröffnen sich erste Ausblicke über den Lake Wanaka. Auf dem grasbewachsenen Hang des Rocky Peak steigt man auf dem Weg weiter hinauf. Nach insgesamt ca. 1-2h erreicht man das erste Plateau kurz unterhalb des Gipfels. Schon hier hat man eine super Aussicht. Von dort ist es nur noch ein kurzer Fußmarsch bis zum Gipfel, den man hier bereits sehen kann. Der Rocky Peak ist ein flacher, grasbewachsener Gipfel mit schöner Aussicht über den Lake Wanaka und einem Panoramanlick auf die Südalpen. Wir haben die Wanderung zum Sonnenuntergang gemacht.

rocky peak wanaka new zealand
Auf dem Gipfel des Rocky Peak

Isthmus Peak

Unser zweiter Lieblingsgipfel rund um Wanaka nach dem Roys Peak ist der Isthmus Peak. Er liegt eingebettet zwischen Lake Wanaka und Lake Hawea und so hat man vom Gipfel aus einen guten Blick auf beide Seen. Der Wanderweg beginnt in der Nähe von The Neck an einem Parkplatz an der Uferstraße des Lake Hawea. Die Tour folgt einem Weg entlang des grasbewachsenen Hangs des Isthmus Peak durch Weiden voller Schafe. Auf dem gesamten Weg kann man die Aussicht auf den Lake Hawea genießen. Für Hin- und Rückweg benötigt man etwa fünf Stunden.

Vom Parkplatz aus folgt man dem gut sichtbaren Weg über ein paar Zäune durch grasbewachsene Schafsweiden. Begleitet von den wolligen Tieren wandert man weiter hinauf. In Serpentinen führt der Weg hinauf auf den Grat des Isthmus Peak. Unterwegs sollte man immer wieder zurückblicken und die Aussicht auf den Lake Hawea genießen. Nach etwa 2 Stunden erreicht man einen Grat, von dem man nun hinunter zum Lake Wanaka blicken kann. Ein breiterer Weg führt entlang des Grates zum Isthmus Peak, den man von hier aus schon sehen kann. Nach einem kurzen letzten Anstieg erreicht man den grasbewachsenen Gipfel des Isthmus Peak. Bei Sonnenuntergang kann man von hier oben beobachten, wie die Sonne hinter den Bergketten des Lake Wanaka untergeht. Wir hatten bei unserem Besuch perfekte fotogene Wolken und einen wunderschönen Sonnenuntergang, was die Tour für uns zu einem besonders schönen Erlebnis gemacht hat.

rocky peak wanaka new zealand
Auf dem Gipfel des Isthmus Peak

Comments

comments powered by Disqus