Der ultimative Foto Reiseführer für Yogyakarta

Der ultimative Foto Reiseführer für Yogyakarta

Bei einer Reise nach Java sollte man auf jeden Fall YOgyakarta besuchen. Neben dem bekannten Tempel Borobodur in der Nähe der Stadt gibt es in Yogya noch einiges zu entdecken. Neben der netten Altstadt um das Wasserschloss Taman Sari und dem hindusitischen Prambanan Tempel findet man in Yogya interessante Märkte und einen Einblick in die indonesische Kultur. WIr zeigen dir das interessanteste aus Yogyakarta gibt es hier!


Borobudur

Die meisten besuchen Yogja nur, um Borobudur, den größten buddhistischen Tempel der Welt, zu sehen. UNd das nicht ohne Grund. Wir haben schon einige Tempel gesehen aber Borobodur ist etwas besonderes. Besonders schön ist es dort bei Sonnenaufgang. Weil der Tempel auf einem Hügel liegt und man dort die ganze Umgebung mit Mount Merapi und andere Vulkane und den nebligen Regenwald rundherum überblicken kann ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Offiziell öffnet der Tempel erst um 6:00 Uhr (reguläre Tickets sind für Studenten um 50% reduziert und man kann auch ein Doppelticket für Borobodur und Prambanan kaufen), es werden jedoch vom Mahoni Hotel Sonnenaufgangstouren angeboten (dazu muss man kein Hotelgast sein).

Wir haben in einem netten Homestay nur 500 Meter vom Eingang des Mahoni Hotels entfernt übernachtet. Um 4:30 Uhr sind wir mit dem Ruf des Muezzins der nahegelegenen Moschee aufgestanden und zum Mahoni Hotel. Dort folgt man den Schildern in die Eingangshalle, wo man sein Ticket für die Sonnenaufgangstour (400000 IDR ca. 25$ pro Person) bekommt. (Achtung! Im Borobudur-Tempel ist Drohnen fliegen verboten und am Eingang des Hotels werden die Taschen kontrolliert, wir mussten unsere Drohne dort lassen). Von dort ist es nicht weit zum Tempel. Zum Sonnenaufgang ist es meist relativ voll allerdings findet man eigentlich immer einen guten Platz.

Borobodur-Tempel Yogyakarta

Transport: Von Yogyakarta aus kann man einfach mit dem Bus nach Borobodur fahren. Dazu nimmt man am besten einen Trans-Jogja-Bus (3500 IDR pro Person) vom Hotel zum Jombor-Terminal im Norden von Yogyakarta. Von dort fahren die Busse nach Borobodur (Vorsicht, nicht bezahlen bevor der Bus die Station verlässt!). Die Busfahrt sollte 15000-25000 IDR pro Person kosten und sie dauert ca. 1,5h. Ein Taxi nach Borobodur kostet etwa 400.000-600.000 IRD. Natürlich kann man auch einen Motorroller mieten und auf eigene Faust dorthin fahren.

Mehr Infos: https://wikitravel.org/en/Borobudur

Prambanan

Der zweite große Tempel in Yogya ist der hinduistische Prambanan Tempel. Abends werden dort auch Ballett-Aufführungen angeboten. Wir waren morgens dort für das beste Licht, um Fotos mit weniger Menschen zu machen (Außerdem ist es dann noch nicht so heiß ;)). Auf dem Gelände des Prambanan gibt es noch drei weitere kleinere Tempel von denen Candi Sewu am schönsten ist.

prambanan temple yogyakarta java

Transport: Zum Prambanan kommt man mit den öffentlichen Trans-Yogya-Bussen (die letzte Station einer der Linien) oder man nimmt sich ein Taxi dorthin (gute Taxi-App ist saytaxi, bluebird funktioniert in Yogya nicht).

Taman Sari - Wasserschloss

Das Taman Sari Wasserschloss liegt in der Altstadt von Yogya und ist umgeben von kleinen Gassen, die zum herumschlendern einladen und in denen man einige Geschäfte für Seidenmalerei findet. Das Wasserschloss selbst besteht aus mehreren Innenhöfen mit großen Wasserbecken, die sehr schön sind. Der Eintritt für das Wasserschloss kostet 15000 IDR, Tickets gibt es beim Hauptgebäude. Im Schloss gibt es Guides (sind im Eintrittspreis enthalten) die dir etwas über das Schloss erzählen und dich herumführen. Einige Teile des Taman Sari sind in den Gassen rundherum versteckt, wie die unterirdische Moschee.

taman sari water castle yogyakarta indonesia

Vogelmarkt/Tiermarkt

Den Vogelmarkt oder Tiermarkt in Yogyakarta muss man besucht haben (allerdings ist das nichts für Tierfreunde). hunderte Vögel werden in einem Käfig gehalten. Es gibt die verschiedensten Tier zu kaufen: Geckos, Reptilien Kaninchen, Meerschweinchen, MäuseRatten, Hähne, Hühner, Kücken, Raben, Fische und Schildkröten. Einer der Verkäufer dort hat uns auch erzählt es gäbe in der Nähe einen Schlangenmarkt in der Nähe, wo man Kobras essen kann. AUf dem Markt haben wir auch einen merkwürdigen Vogelwettbewerb miterlebt, bei dem es wohl darum ging welcher Vogel am lautesten schreit? Wenn jemand weis was es damit auf sich hat, schreibts in die Kommentare!

bird market Yogyakarta java

Transport: Zum Vogelmarkt gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel, deshalb geht man am besten zu Fuß nimmt sich einen Roller oder ein Taxi.

Blinkende Velo-Autos

Eine der lustigsten Sachen die wir in Yogya gesehen haben waren die blinkenden, mit leuchtenden LEDs geschmückten Radl-Autos in der Optik von VW-Käfern und VW-Bussen. Abends sobald es dunkel ist findet man diese auf dem Platz hinter dem Sultanspalast. Dort kann man für ein oder zwei runden Fahrt um den Platz ein blinkendes “Auto” mieten. Wir konnten es natürlich nicht lassen und haben auch ein paar runden im blinkenden Gefährt gedreht.

travelingwolf-blinking-cars-yogya-travel-guide1.jpg

Marlioboro Straße

Die Marlioboro Street ist bekannt als Backpacker Straße. Dort findest du viele Einkaufsmöglichkeiten, allerdings alles sehr touristisch. Nachts ist hier auch immer einiges los. In einem Innenhof gibt es dort auch einen großen Markt indem man was Reisemitbringsel angeht sicher fündig wird.


📌 Auf Pinterest merken:

Comments

comments powered by Disqus