Die besten Wanderungen und Fotospots im Arches Nationalpark

Die besten Wanderungen und Fotospots im Arches Nationalpark

Der Arches Nationalpark ist einer der bekanntesten Parks in Utah. Die meisten Sehenswürdigkeiten gibt es in zwei Abschnitten des Parks: dem Windows District und dem Devils Garden. Dazwischen befindet sich der Delicate Arch, der wohl mit am bekanntesten ist. Lies hier über die schönsten Wanderungen und sehenswertesten Arches im Nationalpark.

Für weitere Details und eine Karte siehe auch den Arches National Park Visitor Guide von der Website des National Park Service, den du hier herunterladen kannst.

Camping: Wenn du planst, im Sommer in den Nationalpark zu kommen, ist es unmöglich, ohne Reservierung einen Platz auf dem Devils Garden Campground zu bekommen. Wenn du also weißt, wann du dort sein wirst, dann reserviere einen Platz im vorraus! Wir haben den Arches Nationalpark nur einen Tag lang besucht und sind abends zu einem nahegelegenen Campingplatz außerhalb des Parks gefahren.

Windows Section

Vor der Abzweigung zur Windows Section kommt man an der Balancing Rock Formation vorbei. Der Balancing Rock ist eine Steinformation bei der ein viel größerer Stein auf einem kleineren Felsen darunter Balanciert. In der Windows Section führen einige kurze Wanderwege zum Double Arch und Turret Arch sowie zum South und North Window Arch. Der Double Arch besteht aus zwei direkt hintereinander liegenden Arches und sieht vor allem Nachts mit Sternenhimmel sehr schön aus. Das South und North Window Arch kann man auf einem Rundwanderweg umlaufen. Die beiden Arches befinden sich in einer Steinformation direkt nebeneinander. Wenn man durch das North Window Arch schaut kann man dahinter den Turret Arch sehen. Auf den Wanderwegen kann man aus verschiedenen Perspektiven sehr schöne Fotos machen.

double arch arches national park
Double Arch

Delicate Arch

Der bekannteste Felsbogen, der auch auf den Nummernschildern von Utah zu finden ist, ist der Delicate Arch. Weil er so bekannt ist, sind dort meistens auch einige Touristen. Ein Wanderweg führt in weniger als einer STunde zum Delicate Arch, der auf der gegenüberliegenden Seite eines amphitheater-artigen Steinbeckens steht. Das beste Licht hat man am Delicate Arch Nachmittags und vor allem ABends zum Sonnenuntergang. DAnn leuchtet er rot und orange in der untergehenden Sonne. Trotz der vielen anderen Besucher konnten wir sehr schöne Fotos machen. Nachts mit der Milchstraße im Hintergrund sieht der Delicate Arch auch toll aus.

Für mehr Infos, wie man schöne Sternen- und Milchstraßenaufnahmen macht, werden wir bald einen Blogeintrag über Nachtfotografie veröffentlichen! Also abboniere unseren Newsletter, um nichts zu verpassen!



Devil’s Garden

Der Wanderweg am Devil’s Garden führt vorbei an vielen anderen Felsbögen wie dem Landscape Arch oder dem Navajo Arch zum Double O Arch. Der erste Felsbogen auf dem Weg ist der Pinetree Arch. Der Pinetree Arch ist ein in einer Felswand eingelassener Felsbogen durch den man auf die Wüstenlandschaft dahinter schauen kann. Ein kurzes Stück weiter erreicht man den Landscape Arch. Das ist der längste der vielen Felsbögen im Arches Nationalpark mit einer Spannweite von 88,4 m (290,1 Fuß). Er sieht sehr beeindruckend aus.

landscape arch arches national park
Landscape Arch

Ein kleiner Spaziergang vom Hauptweg entfernt liegt der Navajo Arch. Durch ihn kann man wunderbar durchlaufen und so Fotos aus einer neuen Perspektive machen.

navajo arch arches national park
Navajo Arch

Der Wanderweg führt vom Landscape Arch noch etwas weiter durch die schöne Sandsteinlandschaft im Arches Nationalpark. Nach einiger Zeit erreicht man das Ziel der Wanderung den Double O Arch. Dieser besteht aus einer Felswand in der es zwei Arches übereinander gibt. Wenn man durch den unteren der beiden Arches klettert kann man von der anderen Seite die besten Fotos von den beiden Arches machen.

doble-o-arch arches national park
Double O Arch


📌 Auf Pinterest merken:

Comments

comments powered by Disqus